Dorfbau

Wahre Entwicklungshilfe heisst nicht: Wir haben es geschafft!, sondern: Wie geht es weiter?  (Michael Windey)

Bei den Dorfbau-Prozessen, die die VRO begleitet, wird die ganze Dorfgemeinschaft tätig und trifft gemeinsam die Entscheidung für eine umfassende innere und äussere Entwicklung. Ein solcher Prozess beginnt mit der Antragstellung für die Dorferneuerung durch die Dorfgemeinschaft. Nach einer Analyse durch die VRO durchläuft das Dorf eine längere Testphase. Anschließend wird die Bauphase vorbereitet: Ressourcenplanung, Vertragsabschlüsse, Landsäuberung, Erstellung der Baupläne, Planung der Material-beschaffung. Nun erst folgt der eigentliche Bauprozess durch die Dorfbewohner unter Anleitung der VRO mit Unterstützung von Fachleuten und danach die Einweihung des Dorfes mit Übergabe der Verantwortung an die Dorfgemeinschaft.
Erfahrungsgemäss belaufen sich die Kosten für den Bau eines 50 Familien zählenden Dorfes auf rund 90.000 Euro.

Eine komplette Liste der inzwischen über 400 von der VRO errichteten Dörfer können Sie sich hier herunterladen.

Aktuell

Inzwischen sind die Jahresberichte VEE-Perecherla und CEE-Perecherla für das Jahr 2018/2019 sowie Erfolgsgeschichten für die beiden Projekte online abrufbar. Sie finden alles im Bereich Downloads auf unserer Webseite.