Kinderprojekt Perecherla

Die VRO Deutschland unterstützt in Perecherla ein Projekt der VRO India für besonders benachteiligte Kinder von Steinbrucharbeitern, die unter spezi­fi­schen, problematischen Bedingungen leben. Die Eltern sind Wanderarbeiter aus Tamil Nadu und Orissa und arbeiten in den Steinbrüchen um Perecherla. Dort wird das Material für Straßenbau und Beton­produk­tion gewonnen. Nahe dieser Steinbrüche gibt es mehrere Siedlungen, in denen die Arbeiter mit ihren Familien leben. Die Hütten sind aus Bambus und Palmen­blättern gebaut und unvor­stellbar primitiv, ärmlich und eng. Die „stone cutters“ werden von den Bewohnern Andhra Pradeshs gering geachtet, weil sie aus anderen Bundesstaaten kommen und des­halb als Ausländer betrachtet werden. Zudem sind sie Dalits (Kastenlose) und stehen somit am untersten Ende der hinduis­tischen Gesellschaft.

Die Kinder besuchen die staatlichen Schulen in Perecherla. Der Unterricht dort erfolgt in der Landessprache Telugu, welche für sie eine Fremd­sprache ist. Die Sprach­barriere ist ein zentrales Problem zwischen den Einheimi­schen aus Andhra Pradesh und den Wanderarbeitern.

Die VRO unterstützt die Entwicklung in fünf Dörfern bei Perecherla mit drei Schwerpunkten:

·         Enlightenment: Dies beinhaltet alle Aktivitäten zur Förderung der Kinder: Erziehung und Bildung, Kinderparlament, Umwelterziehung, Gesundheit und Hygiene

·         Employment (Berufsausbildung): Dies bein­hal­tet Ausbildung in handwerklichen Fähig­keiten, Einbindung der Jugendlichen in die Dorfent­wicklung und Übernahme sozialer Verantwortung

·         Empowerment: Dies beinhaltet vor allem Förderprogramme für Frauen, Bildung von Selbsthilfegruppen, Stärkung und Begleitung existierender Initiativen, Bildung neuer Dorf­hilfe­organisationen

Unser Verein übernimmt in diesen fünf Dörfern die Finanzierung für die Aktivitäten zur Förderung der Kinder (Enlightenment).

Für die Kinder und Jugendlichen gibt es in jedem Dorf  täglich Nachhilfeunterricht in ihrer Mutter­sprache von speziell ausgebildeten Lehrern der VRO. Eine Betreuungsperson sorgt für die Schulanmeldung, den regelmäßigen Schulbesuch und die schulische Entwicklung, weil die Eltern dazu oft nicht in der Lage sind. Für die Eltern werden monatliche Elternabende zu verschiedenen Themen wie Erziehung, zur schulischen Entwicklung und zu Kinder­rechten organisiert. Auch für die gesund­heitliche Ent­wicklung der Kinder wird regelmäßig gesorgt. Bei sportlichen Aktivitäten, Kindercamps und im Kinder­parlament können die Kinder Selbst­bewusstsein entwickeln und soziale Verantwortung übernehmen.

Den Flyer zum Kinderprojekt Perecherla können Sie hier herunterladen.

Aktuell

Neuerdings veröffentlicht die VRO India regelmäßig eine Zeitschrift mit dem Namen "Village Voice".

 

Die bereits erschienenen Ausgaben sind auf unserer Website im Download- bereich abrufbar.

 


Inzwischen ist der Jahresbericht 2015/2016 im Downloadbereich abrufbar.